Dirk Bingler

Über Dirk Bingler

Der diplomierte Wirtschaftsinformatiker Dirk Bingler ist Vorsitzender des Arbeitskreises ERP im BITKOM. Hauptberuflich ist er Sprecher der Geschäftsführung der GUS Deutschland GmbH und verantwortlich für das Software-, Beratungs- und Servicegeschäft des Kölner ERP-Spezialisten für die Prozessindustrie mit über 170 Mitarbeitern in Deutschland. Bingler startete seine Karriere 1997 bei der Siemens AG, wo er in den folgenden 6 Jahren verschiedene IT-Management-Aufgaben in Deutschland und USA übernahm. 2003 wechselte Bingler vom Großkonzern in den Mittelstand zur Samhammer AG in Weiden. Als Vice President eBusiness baute Bingler erfolgreich das Geschäft für eine cloudbasierte After-Sales-Service-Suite auf bevor er Anfang 2011 zur GUS wechselte.

Digitale Plattformen und ERP – Teil 5: Beteiligungsmöglichkeiten von ERP-Anbietern und -Anwendern

Im Kontext der Plattformökonomie gibt es für einen ERP-Anbieter grundsätzlich zwei Beteiligungsmöglichkeiten: a) Der ERP-Anbieter ist Kunde einer Plattform, um sein eigenes Lösungsangebot zu optimieren. Hier bieten sich folgende Möglichkeiten: b) Das ERP-Unternehmen agiert selbst auf Plattformanbieter-Seite. Weiterlesen

Digitale Plattformen und ERP – Teil 1: Aufstieg der digitalen Plattformen

Die Digitale Transformation führt dazu, dass industrielle Produktion und digitale Produkte und Dienstleistungen mehr und mehr zusammenwachsen. Um Angebot und Nachfrage verschiedener Akteure mit Hilfe digitaler Technologien zu verbinden und ihre Interaktionen zu vereinfachen, sind Intermediäre als Vermittler notwendig. Digitale Plattformen sind solche zentralen Schnittstellen. Weiterlesen

ERP nach der Digitalen Transformation – Teil 1: Die IoT-Datenflut nutzen: das ERP und künstliche Intelligenz

Moderne Netze, kostengünstige Anbindungsmöglichkeiten (z. B. via WLAN), immer höhere Übertragungsraten (z. B. durch den neuen Mobilfunkstandard 5G) und nicht zuletzt die kontinuierlich sinkenden Preise für technische Komponenten führen dazu, dass in Zukunft die Steuerungen bzw. Sensoren von Maschinen, Werkzeugen und Werkstücken und auch (fast) alle Produkte über das Internet der Dinge (Internet of Things oder kurz: IoT) miteinander verbunden sind. Weiterlesen

Die Zukunft von ERP im Kontext von Industrie 4.0 – Teil 1: ERP als Integrations-Hub

Ohne ERP-Systeme als zentrale Softwareplattform und integrierendes Element werden Ansätze zu Industrie 4.0 Insellösungen bleiben. So sind ERP-Systeme im Kontext von Industrie 4.0 als Integrations-Hub, der die »Connected World« mit smarten Objekten und dem Shop-Floor mit Cyber Physical Systems verbindet, anzusehen. Dabei filtert und klassifiziert das ERP-System die Daten und gibt sie an die nachgeordneten Systeme weiter. Weiterlesen